Zanabazar

Ab Fr 22. September 2017 bis So 21. Januar 2018
Nomadic Artefacts
Objektgeschichten aus der Mongolei

Die Ausstellung Nomadic Artefacts präsentiert Objekte aus der Mongolei-Sammlung des Museums für Völkerkunde Hamburg, die von buddhistischer Alltagspraxis erzählen, und setzt diese mit heutigen Erinnerungen in der Mongolei in Beziehung.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu den Ausstellungen?
Dann kontaktieren Sie uns einfach unter:

Sekretariat
Tel.: 040. 428 879 0
info@mvhamburg.de

Das Museum für Völkerkunde Hamburg ist beim Google Arts Project online!
Die beiden virtuellen Ausstellungen „Bemerkenswerte Dinge. Teil I & II“ stellen 29 unserer Objekte ausführlich vor und geben einen Einblick in den vielfältigen Objektbestand des Museums.

Zugleich beleuchtet die virtuelle Ausstellung „Koloniale Hintergründe“ die Verbindungen zwischen dem europäischen Kolonialismus und dem Museum. Sie präsentiert die Ergebnisse des Projekts „Kolonialismus und Museum“, das in Kooperation mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer (Leiter der Forschungsstelle „Hamburgs (post-)koloniales Erbe“) und Studierenden des Fachbereichs Geschichte zwischen 2014 und 2015 durchgeführt wurde.

Für Telefone und Tablets mit Android-Betriebssystem gibt es jetzt auch unsere Museums-App im PlayStore.

Google Playstore klein1 80px