Begleitprogramm zur Ausstellung
Flow of Forms / Forms of Flow
Designgeschichten zwischen Afrika und Europa

Sa 28. April | 15 Uhr
Design – Zwischen Afrika und Europa
Kurzvorträge und Gespräch (englischsprachig) mit Tapiwa Matsinde (UK), Bubu Ogisi (I.AM.ISIGO, Lagos/Nigeria); Silvia Knüppel (Studio Silvia Knüppel, Hamburg) und den Kuratorinnen Prof. Kerstin Pinther, Dipl. Des. Alexandra Weigand M.A.
Designgeschichten global zu verorten bedeutet von Gestaltung als einer überall anzutreffenden Praxis auszugehen, aber es verbindet sich damit auch eine kritische Haltung gegenüber dem eurozentristischen Blick auf afrikanisches Design.
Anlässlich der aktuellen Ausstellung „Designgeschichten zwischen Afrika und Europa. Flow of Forms / Forms of Flow“ gehen Tapiwa Matsinde, in London ansässige Kuratorin, Autorin, Herausgeberin und Beraterin, Bubu Ogisi (Designerin von (IAMISIGO) und die in Hamburg ansässige Designerin Silvia Knüppel globalen Verflechtungen nach.
Museumseintritt

So 29. April |16 Uhr
Ein präsidialer Stoff – Kleidung aus Kente
Gespräch (englischsprachig) in der Ausstellung mit Dr. Malika Kraamer, Leicester, UK
Kente ist die Bezeichnung einer der berühmtesten Textilien aus Ghana. Die Weberei-Tradition trägt Design-Innovation in ihrem Herzen und ist zugleich Jahrhundert alt. Dr. Malika Kraamer, Kuratorin und Dozentin in Großbritannien, spricht in der Ausstellung Flow of Forms über die spannenden Geschichten rund um eine ausgestellte Textilie. Nana Kwaku Duah II, Hersteller des Stoffes, ist ein Top-Designer und initiierte einen komplett neuen Trend in Kente.
Museumseintritt


So 6. Mai | 14.30 – 17 Uhr
Formen-Wandler
Design Time für 8-12jährige mit Si-Ying Fung
Lasst euch von den Mustern, Farben und Formen aus der Ausstellung inspirieren! Wir gucken uns aktuelles Design aus Afrika an und werden dann selbst zu Designern. Aus alltäglichen Gegenständen entsteht Ungewöhnliches und mit Ungewöhnlichem Alltägliches.
€4 pro Kind., Ohne Voranmeldung

So 13. Mai | ab 15 Uhr
Internationaler Museumstag: Art & Identity (englischsprachig)
Nadine Hounkpatin und Charlotte Yonga diskutieren Fragen von Kunst und Identität. Nadine Hounkpatin (Benin/FR) ist die Mitbegründerin der Kunstagentur ARTNESS. Charlotte Yonga ist französisch-kamerunischer Abstammung, arbeitet im Bereich Dokumentarfotografie, Video und Installationen. Im Anschluss lädt M. Bassy in seinen Salon zur Ausstellung von Charlotte Yonga und Joana Choumali ein.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit M. Bassy e. V.
Das komplette Programm zum Internationalen Museumstag ab 11 Uhr finden Sie hier
Museumseintritt

Sa 26. Mai | 10.30 – 14 Uhr und 15-18.30 Uhr (mit Voranmeldung)
Workshops TRANSPLANTS I und II
mit der Hamburger Designerin Silvia Knüppel
Verdrängt aus unserem urbanen Lebensumfeld findet die Natur ihr Comeback als handliche Zimmerpflanze in unseren vier Wänden. Pflanzen können unsere Raumluft reinigen, besitzen Heilkräfte, stärken unser Immunsystem und wirken sich positiv auf unsere Stimmung aus: Sie machen uns gar glücklicher. Die Zimmerpflanze, einst als Staubfänger verpönt, ist heute zum Einrichtungstrend mit großer Nachfrage mutiert. In Deutschland werden sagenhafte 50.000.000 € für Topfpflanzen jährlich ausgegeben, deren grüne Zukunft sich in unseren nächsten Urlaubsplänen unmittelbar widerspiegelt… Der Workshop TRANSPLANTS ist in zwei (einzeln buchbare) Workshops gegliedert, die sich beide mit dem Thema der Gestaltung von Zimmerpflanzen in unterschiedlicher Form auseinandersetzen.
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Kosten pro Workshop € 15, beide Workshops zusammen € 25. Die Workshops sind für Menschen von 16 – 99 Jahren geeignet.
Mit Voranmeldung (mit Vorkasse) bis zum 20.5. unter info@mvhamburg.de

TRANSPLANTS I (10.30 – 14 Uhr)
Wer hat nicht eine etwas unglückliche wirkende Zimmerpflanze zu Hause? Dipl. Designerin Silvia Knüppel hilft, neues Leben in die Pflanzen zu bringen. Hier wird die „kreative Reparatur“ und Transformation unter ästhetischen, funktionalen und biologischen Aspekten an der eigenen Zimmerpflanze erforscht und es wird ihr neues Leben geschenkt.
Bringen Sie Ihre Pflanzen auf ein neues Level: Den Sansevieria Laurentii (Bogenhanf), der eigentlich immer von einem Dasein als Kaktus träumte… Den geerbten Ficus benjamina (Birkenfeige), dem mit Hilfe von maßangefertigten Blatt-Extensions und Astprothesen zu mehr Blattfülle und Glanz verholfen wird und die Monstera deliciosa (Fensterblatt), die schon immer offensichtlicher mit dem unter ihr befindenden Teppichmuster harmonieren wollte.
Bitte mitbringen:
Ein bis zwei echte Zimmerpflanzen (Topfpflanzen, keine Schnittblumen) jeder Art, die ihre besten Zeiten hinter sich haben – bitte mit Topf und Übertopf.

TRANSPLANTS II (15-18.30 Uh)
The Artificial Evolution of Houseplants
Erstellen Sie Ihre eigenen TRANSPLANTS… die Evolution der Topfpflanze. Dipl. Designerin Silvia Knüppel bietet Gestaltung und Weiterentwicklung von gänzlich neuen und artifiziellen Pflanzenarten mit Hilfe von alltäglichen Materialien, Abfällen und Fundstücken jeglicher Art. Die TRANSPLANTS II werden im Anschluss an den Workshop im >TRANSPLANTS GARDEN< für zwei Wochen exklusiv im Museum präsentiert.
Falls Sie spannende, haltbare Materialien zuhause haben, die sich für die TRANSPLANTS eignen: Bitte mitbringen!

So 27. Mai | 16 Uhr und So 5. August | 16 Uhr
Design Me Different
Ausstellungsgespräch und Rundgang durch die Ausstellung mit Beatrace Angut Oola (Fashion Africa Now – Creative Producer)
Museumseintritt

Di 26. Juni | 18 Uhr
Gespräch mit Laduma Ngxokolo, Begründer des Modelabes MAXHOSA BY LADUMA (Cape Town) und Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Direktorin des Museums für Völkerkunde Hamburg
Museumseintritt

Do 5. Juli |18 Uhr
African Fabbers Project
Vortrag in englischer Sprache von Paolo Cascone, CodesignLab
Pablo Cascone wird in seinem Vortrag über die Entwicklung der „African Fabbers School“ (AFS) berichten, eine der ersten innovativen Architektur- und Designschulen Afrikas. AFS ist in Kamerun verortet und agiert inzwischen seit über 15 Jahren in Ghana, dem Senegal, Marokko, Mali und Burkina Faso. Die Schule entwickelt Projekte, die sich an den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung orientieren und versucht dabei, traditionelle Techniken und Materialien mit modernen Technologien zu verknüpfen. Dabei wurden zahlreiche Workshops und Fallstudien durchgeführt. AFS denkt die Beziehung zwischen neuen Technologien und traditioneller Kultur ständig neu und verhandelt sie kontinuierlich. In diesem Sinne ist sie auch eine innovative Forschungsplattform, die neue Zugänge zu Architektur herstellt und dabei europäische und afrikanische Studierende und Forschende verbindet.
Auf Grundlage der Erfahrungen seiner Feldstudien im Jahr 2014 wurde Caacone zu der Marrakesch und Dakar Biennale eingeladen. Er ist einer wenigen nicht-Afrikanischen Designer, der eingeladen ist, seine Arbeit im Rahmen der Ausstellung „Designgeschichten zwischen Afrika und Europa. Flow of Forms/ Forms of Flow –“ hier im Hause zu präsentieren.
Die Begrüßung an dem Abend übernimmt Nicoletta Di Blasi, Leiterin des Istitito Italiano di Cultura Amburgo. Im Anschluss an den Vortrag erfolgt eine Gespräch mit Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Direktorin Museum für Völkerkunde Hamburg.
In Kooperation mit dem Istitito Italiano di Cultura Amburgo
Museumseintritt

Do 12. Juli | 10.30 Uhr (mit Voranmeldung)
Perspectivators
Workshop für 12-18jährige von und mit Dipl. Designerin Silvia Knüppel
Die Brille dient nicht nur als bloße Sehhilfe, Schutz vor Sonne, Wind und Arbeitsstaub, sie kann Traurigkeit, Nervosität und Augenringe elegant verbergen und uns gar vor bösen Blicken schützen. Die Brille, einst als Schönheitsmakel beäugt, wird heute als modisches Accessoire und Statement getragen, welches unsere Persönlichkeit unterstreicht und stärkt.
Wie bereits der französische Dichter Alexandre Dumas sagte: „Das Leben ist bezaubernd. Man muss es nur durch die richtige Brille sehen.“ Der „richtige“ Durchblick auf die Welt kann unsere Perspektive auf diese verändern und wir uns mit ihr. 3D-Brille, Ersatzbrille, Schutzbrille, Fahrerbrille, Hornbrille, Kinderbrille, Gleitsichtbrille, Lesebrille, Nickelbrille, Taucherbrille, Skibrille, Sonnenbrille, Virtual-Reality-Brille; es gibt unzählige Arten von Brillen für die unterschiedlichsten Lebensbereiche und Situationen.
Im Workshop Perspektivators werden wir mit verschiedenen Materialien eine eigene neue Art von Brille gestalten, die uns und unsere Umwelt in gänzlich neuen Perspektiven betrachten lässt.
Mit Voranmeldung bis zum 9. Juli unter info@mvhamburg.de
€ 10 pro TeilnehmerIn, Gruppen nach vorheriger Absprache
(Informationen für Gruppen: j.dombrowski@mvhamburg.de )
Bitte Essen mitbringen, Wasser wird gestellt

Do 12. Juli | 18.30 Uhr
Fashion Soirée: The Politics of African Fashion
Mode ist global – globale Perspektiven schlagen sich in der Mode nieder. Beatrace Angut Oola (Fashion Africa Now) und das Museum laden ein zu Apéro & Diskussion, u. a. mit Designerin Mimi Plange (New York).
Mit Voranmeldung unter info@mvhamburg.de
€ 10 pro Person

Fr 20. Juli | 18 Uhr
Cheick Diallo / Diallo Design: Ästhetik der Leichtigkeit
Gespräch und öffentliche Materialsichtung der Filmaufnahmen aus Bamako und Dakar mit Prof. Dr. Kerstin Pinther, Prof. Dr. Tobias Wendl, Dipl. Des Alexandra Weigand M.A.
Museumseintritt

Do 9. August | 18 Uhr
Blick in die Zukunft
Ein Kurzfilmabend voller Zukunftsvisionen
U. a. mit Pumzi (von Wanuri Kahiu, 21 min), Jonah (Kibweh Tavares, 18 min)
Museumseintritt

SONNTAGSFÜHRUNGEN
15.4., 15 Uhr | 20.5., 11 Uhr | 10.6., 11 Uhr | 17.6., 11 Uhr
€ 4 zzgl. Museumseintritt

Änderung vorbehalten

Veranstaltungen, die in diesem Rahmen bereits stattgefunden haben:

Do 5. April | 19 Uhr
Ausstellungseröffnung
mit Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, den Kuratorinnen Prof. Dr. Kerstin Pinther, Dipl. Des. Alexandra Weigand M.A. und dem Projektpartner und Designer Cheick Diallo

Fr 6. April | 16.30 Uhr
Ausstellungsführung
mit den Kuratorinnen Prof. Dr. Kerstin Pinther und Dipl. Des. Alexandra Weigand M.A

Fr 6. April | 18 Uhr
Vortrag von Cheick Diallo, Diallo Design (Mali)
Französisch mit deutscher Übersetzung

Sa 7. April | 15 Uhr
Ausstellungsführung
Das geplante Ausstellungsgespräch mit Alafuro Sikoki muss leider entfallen. Es findet eine Führung durch die Ausstellung statt.

Informationen zur Ausstellung

Machen Sie mit bei unserem Social Media Gewinnspiel!
Wir verlosen 3 × 1 Jahr freien Eintritt!
Zeigen & erläutern Sie unter dem Hashtag #FlowOfForms was überrascht, inspiriert und gefällt. Unter allen Veröffentlichungen verlosen wir auf unseren drei Social Media Kanälen facebook, instagram und twitter je eine Jahreskarte für das Museum für Völkerkunde Hamburg.