Di 19. Juli – So 4. September
Eröffnung: So 17. Juli | 14 – 18 Uhr

VON DER KUNST DES ZAUBERNS

Zauberer haben seit Menschengedenken das Publikum in ihren Bann gezogen. Im Mittelalter traten sie als Taschenspieler auf Straßen und Plätzen auf, später dann als gefeierte Künstler im Saal und auf den Bühnen haben sie zu verblüffen und zu unterhalten verstanden. Seit 1895 hat sich speziell von Hamburg aus eine eigenständige Zauberkunstkultur entwickelt.

Dazu trägt die 1952 gegründete Fachzeitschrift für Zauberkunst »Magische Welt« bei, die in diesem Jahr ihren 65. Jahrgang feiert. Anlässlich dieses Jubiläums am 17. Juli veranstaltet die »MW« zum ersten Mal einen Jugend-Talentwettbewerb, an dem jeder Zauberkünstler und jede Zauberkünstlerin bis einschließlich des 20. Lebensjahres teilnehmen kann (Teilnahmebedinungen siehe www.magischewelt-plus.de ).

Anschließend präsentiert der MW-Verlag eine große Zaubergala mit dem international bekannten Zauberkünstler Otto Wessely aus Paris und den bekannten Hamburger Zauberkünstlern: Jan Logemann, Jörg Bormann, Michael Knudsen und Manuel Muerte. Durch das Programm führt der Zauberkünstler Wittus Witt.

Gleichzeitig wird am 17. Juli die Ausstellung „Von der Kunst des Zauberns“ präsentiert. Sie zeigt Plakate, Grafiken, Fotos und Gerätschäften.

Eine Veranstaltung des Verlages »Magische Welt« in Kooperation mit dem Museum für Völkerkunde Hamburg.

Programm So 17.7.:

14:00 – 14:15Uhr: Film “65 Jahre Magische Welt”

14:30 – 15:30 Uhr: Wettbewerb für jugendliche Zauberkünstler um den MW-Pokal 2016

15:45 – 16:00 Uhr: Offizielle Eröffnung der Ausstellung

16:00 – 17:00/30 Uhr: Zauber-Gala mit Jan Logemann, Andino, Manuel Muerte, Christian Knudsen, Richard Hatch, Otto Wessely