“Von Masken und Menschen in der Südsee”

Gespräch, 90 min, 5 – 6 Jahre / 6 – 10 Jahre / 11 – 17 Jahre / 18 – 99 Jahre

Schlagworte: Geschlechterrollen, Kinderleben, Kunst, Ozeanien, Religionen, Schifffahrt, Tiere

Auf Neuguinea, der größten Insel der Welt, begleiten die Geister der Vorfahren das Leben im Dorf. In Form von Masken erzählen sie Geschichten und helfen beim Erwachsenwerden. Aus unterschiedlichsten Materialien der natürlichen Umgebung hergestellt, unterlag ihre Anfertigung strengen Regeln und nicht jeder durfte sie tragen. Mit Blick auf die Originale werden einzelne Masken mit Wachsmalstiften und Naturkreiden nachempfunden.

Mit Praxis

Hinweis: Nach Voranmeldung für Rollstuhlfahrer mit Begleitung geeignet. Bitte melden Sie sich nach der Buchung bei der durchführenden Museumspädagogin. Sie finden den Kontakt auf der Buchungsbestätigung.

Hamburger Bildungsempfehlungen: Globales Lernen Kinder in anderen Ländern
Grundschule: Sachunterricht, kulturelle und religiöse Praktiken in andern Zeiten und Räumen
Grundschule, Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften, Kunst, Religion
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Kunst, Religion

Bitte buchen Sie über den Museumsdienst Hamburg
Tel: 040 – 42 81 31 0
info@museumsdienst-hamburg.de