“Alltagsleben im Alten Ägypten”

Gespräch, 90 min, für Kinder bis 12 Jahren
Maximale Teilnehmerzahl 25

Schlagworte: Afrika, Antike, Archäologie, Architektur, Kinderleben, Kunst, Religionen, Geschlechterrollen, Arbeit/Berufe, Ernährung, Wohnen

Wer war Tutanchamun? Wie war der Alltag im Alten Ägypten? Wie lebten die Menschen am Rande der Wüste? Zu welchen Göttern haben sie gebetet, mit welcher Schrift geschrieben und wie waren sie gekleidet? Was ist eine Mumie? Wie sieht eine Pyramide von innen aus?
Diesen und anderen spannenden Fragen und auch, wie Wissenschaflter heute die vergangenen Jahrtausende erforschen, wird nachgegangen. Die Teilnehmenden betrachten Mumien und Grabbeigaben und können im Praxisteil magische Figuren aus Ton formen.

Mit Praxis

Hinweis
Bitte eine Brotdose o.ä. zum Transport der Tonfigur mitbringen.
Die Ausstellung ist sehr eng und mit steilen Treppen verbunden. Leider besteht kein Zugang via Fahrstuhl, d.h. alle Teilnehmer müssen mobil sein.

Hamburger Bildungsempfehlungen: Interkulturelle Erziehung, kulturelle und religiöse Vorstellungen in andern Zeiten und Räumen
Grundschule: Sachunterricht, Religion, Kunst
Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften, Philosophie.
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geschichte, Philosophie

Bitte buchen Sie über den Museumsdienst Hamburg
Tel: 040 – 42 81 31 0
info@museumsdienst-hamburg.de