Unsere Top 5 der Neuerwerbungen

Immer Bunter : Einwanderungsland Deutschland

Immer bunter : Einwanderungsland Deutschland
Herausgegeben von der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Vom Zuzug der Gastarbeiter in den 1960er Jahren bis zur Flüchtlingsmigration von heute – Deutschland ist ein Einwanderungsland. Das Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung des Deutschen Historischen Museums veranschaulicht die Phasen der Zuwanderung und deren mannigfaltigen Auswirkungen für die deutsche Gesellschaft. Im Bibliothekskatalog

Foucaults ethnologischer Blick

Foucaults ethnologischer Blick : Kulturwissenschaft als Kritik der Moderne
Von Barbara Birkhan

Michel Foucault – ein Paradoxon in den Geisteswissenschaften. In der Anthropologie ist er präsent als Philosoph, in der Philosophie als Ethnologe. In ihrem Buch „Foucaults ethnologischer Blick – Kulturwissenschaft als Kritik der Moderne“ rollt die Autorin Barbara Birkhan seine theoretischen und methodischen Grundpositionen neu auf und wirft die Fragestellung auf, wie sich Foucault in der Ethnologie verorten lässt. Im Bibliothekskatalog

Ghostnet Art

Ghostnet Art / L’Art des ghostnets : Twenty Thousand Nets Under The Sea / Vingt mille filets autour de la mer
Herausgegeben von Stéphane Jacob, Emmanuelle Gaillard, Benjamin Curtet

Skulpturen aus den sogenannten ghost nets, also Fischernetzen, die im Meer verloren oder absichtlich entsorgt wurden – auf diese eindrucksvolle Weise machen Aborigines und Torres-Strait-Insulaner auf die Problematik der Meeresverschmutzung und der verhängnisvollen Todesfalle durch Geisternetze für Meeresbewohner aufmerksam. Im Bibliothekskatalog

Afrika 1914-1918

Afrika 1914 – 1918 : Antikolonialer Widerstand jenseits der Weltkriegsfronten
Von Ulrich Braukämper

Auch der afrikanische Kontinent war in den Ersten Weltkrieg involviert. Deutsche Kolonien lieferten sich dort ihre Gefechte – wenn auch nur im begrenztem Ausmaß. Etwa eine halbe Million Menschen kamen allein im damaligen Deutsch-Ostafrika ums Leben, eine Zahl, die in vielen Statistiken unerwähnt bleibt. Das Buch „Afrika 1914-1918. Antikolonialer Widerstand jenseits der Weltkriegsfronten“ erzählt die Geschichte Afrikas während des ersten Weltkrieges, von den Aufständen gegenüber den Kolonialherren aber auch von den zahlreichen Widerständen der Afrikaner, welche die Zeit maßgeblich geprägt haben. Im Bibliothekskatalog

Kulturräume

KULT l UR l RÄUME
Herausgegeben von Maria Valentina Kravanja, Daniela Unger-Ullmann, Wenli Zhang

Die Arbeiten von zwölf chinesischen und zwölf österreichischen FotografInnen veranschaulichen in diesem Buch die Wahrnehmung von Kulturräumen im jeweils eigenen Land. Vier verschiedene Bereiche von „Kult/ur/räumen“ werden beleuchtet: Räume der Hochkultur, Stadt- und Naturraum sowie der Kulturraum als „Raum des Herzens“. Im Bibliothekskatalog

INFORMATION

Öffnungszeiten der Bibliothek
Do–So 13–18 Uhr
Zugänglich für alle interessierten Besucherinnen und Besucher

Fotokopiergerät (gegen Entgelt), Scanner und W-LAN (kostenfrei)

…………………………………………………………………..

Kauf mich … !

In Kooperation mit der Heine Buchhandlung sucht die Bibliothek des Museums für Völkerkunde Buchspender. Sie kaufen ein Buch für die Bibliothek und erhalten dafür zwei Freikarten für einen Museumsbesuch. Zusätzlich werden Sie in „Ihrem“ Buch auf einem Ex Libris als Stifter genannt!

Hier geht es zur guten Tat : www.heinebuch.de

…………………………………………………………………..

Auskunft und Ausleihe
Telefon: 040. 42 88 79 601
bibliothek@mvhamburg.de

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Bibliothek geschlossen.

Bibliotheksführung an jedem ersten Do im Monat, 15 Uhr.
Anmeldungen über bibliothek@mvhamburg.de
oder 040. 42 88 79 601

AnsprechpartnerInnen
Jantje Bruns (Leitung)
Telefon: 040. 42 88 79 518
E-Mail: j.bruns@mvhamburg.de

Elisabeth Quenstedt (Leitung)
Telefon: 040. 42 88 79 691
e.quenstedt@mvhamburg.de

Cristina Glowatz
Telefon: 040. 42 88 79 518
c.glowatz@mvhamburg.de

Frauke Wohlers (Umschülerin)
Telefon: 040. 42 88 79 691
f.wohlers@mvhamburg.de

…………………………………………………………………..

Lesen Sie hier die
Ergebnisse unserer Leserbefragung
vom November 2011 bis Januar 2012

…………………………………………………………………..