Barong
Bali – Mitte 20. Jh.
Holz, Haar, Pigmente

Der Barong – ein mythisches, meist in löwenähnlicher Gestalt erscheinendes Wesen – ist in vielen traditionellen Kultdramen Balis der Gegenspieler der Hexe Rangda. Er schützt die Dorfbewohner vor den Übergriffen der Dämonen. Sein Maskenkostüm wird bei den Aufführungen, die heute zu den beliebten Touristenattraktionen zählen, von zwei gut aufeinander abgestimmten Tänzern getragen.
Der aus zottigem, weißem oder schwarzem Haar gearbeitete Körper ist mit golden eingefärbten, perforierten Lederbändern besetzt, die mit Spiegelstückchen verziert sind. Die vergleichsweise kleine bemalte Maske hat einen beweglichen Unterkiefer, an dem ein mit magischer Kraft geladener Bart aus Menschenhaar befestigt ist.

Fotos: Brigitte Saal

Sprache

Die Texte sind auch auf Englisch und Bahasa Indonesia zu lesen.

Zuständige Wissenschaftlerin

Dr. Jeanette Kokott
Tel.: 040. 42 88 79 – 536
Fax: 040. 42 88 79 – 242
jeanette.kokott@mvhamburg.de

Aktuelle Informationen zu den Festen rund um den Balinesischen Tempel vor dem Museum für Völkerkunde, durchgeführt von der Balinesischen Gemeinde Hamburg, finden Sie hier und auf der eigenen Fanpage des Bali-Tempels hier

Weltkarte Bali