Dämonengestalt Wil
Singapadu, Bali – Mitte 20. Jh.
Holz, Pigmente

Die Holzskulptur zeigt die geflügelte Gestalt des Dämonen Wil. Normalerweise wird Wil zusammen mit dem Riesen Rahwana auf dem Rücken dargestellt. Man spricht dann von Wilmana. Auf Bali sind solche Figuren in der Regel am Mittelpfosten eines fürstlichen Hauses angebracht. Dort schützen sie die Bewohner vor schlechten Einflüssen, indem sie andere Dämonen abwehren.

Fotos: Brigitte Saal

Sprache

Die Texte sind auch auf Englisch und Bahasa Indonesia zu lesen.

Zuständige Wissenschaftlerin

Dr. Jeanette Kokott
Tel.: 040. 42 88 79 – 536
Fax: 040. 42 88 79 – 242
jeanette.kokott@mvhamburg.de

Aktuelle Informationen zu den Festen rund um den Balinesischen Tempel vor dem Museum für Völkerkunde, durchgeführt von der Balinesischen Gemeinde Hamburg, finden Sie hier und auf der eigenen Fanpage des Bali-Tempels hier

Weltkarte Bali