Museum für Völkerkunde Hamburg

Mexikanische Burritos

Du brauchst für 6 Portionen:
200 Gramm geschälte Tomaten aus der Dose
125 Gramm Mais
Eine rote Paprikaschote
Eine grüne Paprikaschote
2 Zwiebeln
4 Esslöffel Olivenöl
400 Gramm Hackfleisch
Salz und Pfeffer und eine Prise Cayennepfeffer
Einen halben gemahlenen Teelöffel Kreuzkümmel
Einen Esslöffel Tomatenmark
Eine Prise Zucker
6 Tortillas (Am leckersten sind Weizentortillas)
6 Esslöffel Créme fraiche
200 Gramm geriebenen Käse

Außerdem eine große Pfanne für die Zubereitung

So bereitest du die Burritos zu:
Hacke die Tomaten aus der Dose schön fein und gebe sie erst einmal wieder in ihren Saft zurück.
Den Mais lässt du in einem Sieb abtropfen.
Putze, entkerne, wasche und trockne die Paprikaschoten und schneide sie dann in kleine Stücke. Danach die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Erhitze nun das Olivenöl in einer Pfanne und brate das Hackfleisch an.
Vorsicht heiß! Frage hierbei lieber deine Mama oder Papa um Hilfe.
Sobald das Hackfleisch angebraten ist, kommen die Zwiebel und die Paprika dazu. Das ganze wird dann etwa fünf Minuten gegart, bis das Hackfleisch gut durchgebraten ist.
Nun kannst du alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel würzen. Sei etwas sparsamer mit dem Cayennepfeffer, der ist sehr scharf!

Gebe dann das Tomatenmark hinzu und röste es kurz mit den anderen Zutaten. Danach werden die gehackten Tomaten mit dem Saft und dem Mais untergerührt. Die ganze Masse muss nun solang gekocht werden, bis du keine Flüssigkeit mehr sehen kannst.

Jetzt darfst du probieren!
Füge erst die Prise Zucker hinzu und schmecke dann ab. Fehlt noch etwas? Dann kannst du noch einmal ein wenig von den Gewürzen in die Pfanne geben.

Nun sind die Tortillas an der Reihe. Nehme dir einen Fladen und bestreiche ihn mit einem Esslöffel Créme fraiche. Achte drauf, dass du nicht zu viel nimmst, da sonst alles wieder aus dem gefalteten Burrito hinaus fällt. Zum Schluss streust du etwas von dem geriebenen Käse auf der Masse.

Das richtige Falten:
Falte den unteren Teil der Tortilla nach oben. Dies wird der Boden sein. Danach rollst du die Tortilla einfach von der linken oder rechten Seite ein: Fertig!

Wenn Du mehr über die Maya wissen möchtest:
Von geolino gibt es demnächst ein Sonderheft zum Thema “Maya, Inka und Azteken”

Das Dorf der Prärie-Indianer
Hier kannst Du Dir Dein eigenes Indianerdorf des Sioux-Stammes (gesprochen: Siu) basteln. Schneide einfach die Indianer und alles, was sie zum leben brauchen, aus und male sie bunt an!

Viel Spaß beim Spielen!

Indianer und Pferd

Werde ein Siuox-Häuptling
Die Sioux stellten früher die eindrucksvollsten Kopfschmucke aus Haarbändern und Federn her. Jede Feder auf dem Haupt eines Kriegers stand dabei für eine Tapfere Tat.
Bastelt euch mit unserer Anleitung euren eigenen Federschmuck!

Siuox-Häuptling

Rezepte zum Nachkochen: Burritos!

Burritos sind ein typisches Gericht der mexikanischen Küche – einfach und total lecker!
zum Rezept

Burrito2

Rezepte zum Nachkochen: Mango Lassi!

Lassi ist ein indisches Joghurtgetränk, das es in vielen verschiedenen Varianten gibt. Man trinkt ihn auch in anderen Ländern, z.B. in der Türkei als “Ayran”.
zum Rezept

Mango