Führungen

HÖHEPUNKTE DER SAMMLUNGEN

MV 001 | Allgemeine Führung: Ein Dach für alle Kulturen

Das Museum für Völkerkunde versteht sich als „Dach für alle Kulturen”. Aus jedem Land der Erde finden sich kulturelle Zeugnisse in seiner 700 000 Objekte und Fotografien umfassenden Sammlung. Diese oft einzigartigen Gegenstände und Fotos dienen als Grundlage für Ausstellungen. Sie sind faszinierende Zeugnisse der kulturellen Vielfalt dieses Planeten. Das Museum lädt mit seinen Ausstellungen und Veranstaltungen dazu ein, über die eigene Kultur und das Verhältnis zum Fremden immer wieder neu nachzudenken. Bei der Führung werden das Museum, insbesondere die Europa-Abteilung sowie –auf Wunsch- die Glanzpunkte der Ausstellungen wie zum Beispiel der Saal der Südseemasken, die ägyptischen Mumien, das Inkagold und afrikanische Skulpturen vorgestellt.

Dauer: 60 Min.
Alter: 11–17 Jahre | 18–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiet: Interkulturelle Erziehung
Themen: Kulturelle Vielfalt, Mehrheiten und Minderheiten in Europa
Primarschule, Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geographie

MV 201 | Das Museum für Völkerkunde

Das Museum für Völkerkunde versteht sich als „Dach für alle Kulturen”. Aus jedem Land der Erde finden sich kulturelle Zeugnisse in seiner 700 000 Objekte und Fotografien umfassenden Sammlung. Diese oft einzigartigen Gegenstände und Fotos dienen als Grundlage für Ausstellungen. Sie sind faszinierende Zeugnisse der kulturellen Vielfalt dieses Planeten. Das Museum lädt mit seinen Ausstellungen und Veranstaltungen dazu ein, über die eigene Kultur und das Verhältnis zum Fremden immer wieder neu nachzudenken. Bei der Führung werden das Museum und die Glanzpunkte der Ausstellungen wie zum Beispiel der Saal der Südseemasken, die ägyptischen Mumien, das Inkagold und afrikanische Skulpturen vorgestellt.

Dauer: 60 Min.
Alter: 12–16 Jahre | 17–99 Jahre

ÄGYPTEN

MV 010 | Das Alte Ägypten

Die 3.000 Jahre alte Mumie des Chonsu-maa-cherus, eines Priesters des Gottes Amun aus Theben, bildet einen Höhepunkt dieser Reise ins Alte Ägypten. In der Ausstellung werden auf zwei Ebenen Diesseits und Jenseits im Alten Ägypten präsentiert. Die Anfänge dieser Kultur und ihr einmaliger Lebensraum am Nil werden ebenso vorgestellt, wie die Hieroglyphenschrift, das antike Handwerk, der Totenglaube und die damit verbundene Mumifizierung.

Dauer: 60 Min
Alter: 11–17 Jahre | 18–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiete: Interkulturelle Erziehung / Sexualerziehung
Themen: Kulturelle und religiöse Vorstellungen in anderen Zeiten und Räumen
Primarschule, Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften, Religion
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geschichte, Religion

MV 202 | Ein Hauch von Ewigkeit – Die Kultur des Alten Ägyptens

Die 3.000 Jahre alte Mumie des Chonsu-maa-cheru, eines Priesters des Gottes Amun aus Theben, bildet einen Höhepunkt dieser Reise ins Alte Ägypten. In der Ausstellung werden auf zwei Ebenen Diesseits und Jenseits im Alten Ägypten präsentiert. Die Anfänge dieser Kultur und ihr einmaliger Lebensraum am Nil werden ebenso vorgestellt, wie die Hieroglyphenschrift, das antike Handwerk, der Totenglaube und die damit verbundene Mumifizierung.
Dauer: 60 Min
Alter: 12–16 Jahre | 17–99 Jahre

OZEANIEN

MV 013 | Masken der Südsee

Die traditionellen Masken Neuguineas, die durch ihre vielfältigen Formen und unterschiedlichen Materialien beeindrucken, hatten eine sehr wichtige soziale Funktion. Durch ihren Einsatz bei Zeremonien und Ritualen wurde die soziale Ordnung der Bewohner Neu-Guineas immer wieder aufs Neue bekräftigt. Wie sie hergestellt und gebraucht wurden unterlag strengen Regeln. Das Gespräch verdeutlicht die verschiedenen Bedeutungsebenen der Masken und gibt Antwort auf die Frage, welche Rolle Masken heute für Kulturen in der Südsee spielen.

Dauer: 60 Min.
Alter: 12–16 Jahre | 17–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiet: Globales Lernen
Themen: Kulturelle und religiösen Praktiken in anderen Zeiten und Räumen
Primarschule und Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft

INDIANER NORDAMERIKAS

MV 016 | Die Vielfalt indianischer Kulturen Nordamerikas

Sie waren Jäger und Sammler, Bauern und Fischer. Die indianischen Kulturen Nordamerikas sind so unterschiedlich wie die Lebensräume des Kontinents. Am Beispiel der Nordwestküstenindianer im „Regenwald des Nordens“ und der Pueblo-Indianer in den Halbwüsten des Südwestens zeigt diese Veranstaltung die Vielfalt der Kulturen, ihren Alltag, ihr Handwerk und ihre Mythen.

Dauer: 60 Min.
Alter: 11–17 Jahre | 18–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiet: Globales Lernen
Thema: Kulturelle Vielfalt in Nordamerika, kultureller Wandel
Primarschule, Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft

MV 204 | Indianer Nordamerikas – Eine Spurensuche…

Die indianischen Kulturen Nordamerikas sind so unterschiedlich wie die Lebensräume des Kontinents. Am Beispiel der Nordwestküstenindianer im „Regenwald des Nordens“ und der Pueblo-Indianer in den Halbwüsten des Südwestens zeigt diese Veranstaltung die Vielfalt der Kulturen, ihren Alltag, ihr Handwerk und ihre Mythen. Viele Traditionen bestimmen noch heute das moderne indianische Leben, auch wenn man mit dem Cadillac zum Powwow fährt.

Dauer: 60 Min
Alter: 12–16 Jahre | 17–99 Jahre

SÜDAMERIKA

MV 019 | Schätze der Anden – Die andere Sicht der Welt

Die Anden-Region war im Laufe von 4.000 Jahren die Heimat einer Vielzahl von Kulturen, die in künstlerischer und organisatorischer Hinsicht Meisterhaftes geleistet haben. Anhand der „Schätze“ der Inka-Galerie und der Schatzkammer veranschaulicht die Führung die Entwicklung dieser Kulturen. Was war für die Andenbewohner in vorspanischer Zeit wichtig? Welche Bedeutung gaben sie den Edelmetallen? Wie wichtig waren andere Rohstoffe, wie z.B. die Spondylus-Muschel? Der Reichtum der Andenvölker wird Sie überraschen!

Dauer: 60 Min
Alter: 17–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiet: Globales Lernen
Thema: Kulturelle und religiöse Vorstellungen in anderen Zeiten und Räumen, Leben und Wirtschaften in extremen klimatischen Bedingungen, das Zeitalter der Entdeckungen
Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geographie

AFRIKA

MV 023 | Zur Geschichte (Schwarz-) Afrikas

Afrika ist kein geschichtsloser Kontinent. Davon zeugt die reiche Sammlung ethnographischer Objekte anhand derer wir die Hauptetappen der afrikanischen Geschichte beleuchten. Die unterschiedlichen politischen Herrschaftsformen im vorkolonialen Afrika, der transatlantische Sklavenhandel, die koloniale Fremdherrschaft und die christliche Missionierung sowie ihre gravierenden Folgen werden dabei zentrale Aspekte sein. Weitere wichtige Themen wie z.B. Stadt/Land, Generations- und Geschlechterverhältnis, Religion und Ethnizität sowie die besonderen Probleme bei der Beschäftigung mit afrikanischer Geschichte werden vorgestellt. Das Wissen um die Geschichte hilft uns, die gegenwärtigen Kriege und Konflikte besser zu verstehen und Klischees und Vorurteile über Afrika zu hinterfragen.

Dauer: 60 Min.
Alter: 11–17 Jahre | 18–99 Jahre

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:
Aufgabengebiet: Globales Lernen
Thema: Kolonialismus, weltwirtschaftliche Verflechtungen, Internationale Konflikte
Stadtteilschule: Gesellschaftswissenschaften
Gymnasium: Politik/Gesellschaft/Wirtschaft, Geographie, Geschichte

Anmeldung

Bitte melden Sie sich 2 Wochen im Voraus beim Museumsdienst Hamburg
Tel: 040. 428 131 0
Fax: 040. 428 24 324
E-Mail: museumsdienst@kb.hamburg.de

Preise

für Schulklassen*
Führung:
60 Minuten, 20,- €
90 Minuten, 30,- €
120 Minuten, 40,- €

für Erwachsene, zzgl.

Eintritt pro Person*

Führung
60 Minuten, 40,- €
90 Minuten, 50,- €
120 Minuten, 60,- €

*Sonntagszuschlag 5,- € *Fremdsprachenzuschlag 5,- €