Mittwoch 4. Juli 2018 | 18 Uhr

61. DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG
Traditionelle Chinesische Medizin: Wie unterscheidet und wie ergänzt sich das Verständnis in China und in Deutschland?
Mit Dr. med. Xudian DU und Dr. Sven Schröder

Lange Zeit sind die Traditionelle Chinesische Medizin und die westliche Schulmedizin getrennte Wege gegangen. Auch in China hat das Verständnis von Traditioneller Chinesischer Medizin im Zuge politischer und wissenschaftlicher Entwicklungen gewandelt. Bekannt als TCM, ist die Traditionelle Chinesische Medizin in Deutschland von einer Gesundheitslehre zu einer vielfach anerkannten Heilmethode avanciert. Dabei fragt sich, inwieweit das Verständnis von TCM in Deutschland einem Wandel unterliegt.
Die Experten Dr. Sven Schröder und Dr. Xudian DU werfen einen differenzierten Blick auf den Stellenwert der Traditionellen Chinesischen Medizin in den jeweiligen Gesundheitssystemen, auf ihre Bedeutung in Wissenschaft und Praxis und hinterfragen, wie TCM in Deutschland Fuß gefasst hat. Nach einem Eingangsstatement treten sie in einen moderierten Dialog. Das Publikum ist herzlich zu Diskussion und Austausch aufgefordert.

In Kooperation mit dem Konfuzius Institut Hamburg

10 € | erm. 6 € (inklusive Buffet)

Anmeldung unter http://www.ki-hh.de/veranstaltungen/dialog oder buero@konfuzius-institut-hamburg.de.