Mongolische Jurte

Nomadic Artefacts – Objektgeschichten aus der Mongolei
Das Angebot ist buchbar vom Fr 22. September 2017 bis So 21. Januar 2018

Für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene

Die Ausstellung präsentiert Objekte aus der Mongolei-Sammlung des Museums für Völkerkunde Hamburg. Die Objekte erzählen von buddhistischer Alltagspraxis und setzen sie mit heutigen Erinnerungen in der Mongolei in Beziehung. Das von der Wiener Sozialanthropologin Maria-Katharina Lang in Zusammenarbeit mit mongolischen KollegInnen kuratierte Ausstellungsprojekt wirft faszinierende Blickwinkel auf das mongolische Erbe in europäischen Sammlungen, indem es den Wert dieser Dinge für Menschen heute in der Mongolei durch ihre eigenen Kommentare deutlich macht.

Themen: Buddhismus, Sammeln, Alltag, Mongolei, Erinnerung

Bitte buchen Sie über den Museumsdienst Hamburg
Tel: 040 – 42 81 31 0
info@museumsdienst-hamburg.de